Welches Kondom?

warum-heisst-das-kondom-kondom-770-330-px
Bild: © iStock.com

Für jeden das richtige Kondom!

Es gibt heute eine unglaubliche Vielfalt an unterschiedlichen Kondomen. Größe, Form, Material, Farbe, Aroma, Wandstärke bieten jede Menge Variation, zudem gibt es viele Kondome mit speziellen Extras.
Nutz das Kondom nicht nur für die Sicherheit, sondern auch für zusätzlichen Spaß. Und auch die Frau kann ihre Lust mit der Auswahl des Kondoms steigern.
Ein paar wichtige Infos geben wir Dir hier.

Kondomgröße

Ein Kondom muss passen. Denn: Wie alle anderen Körperteile ist auch der Penis von Mann zu Mann verschieden. Deswegen ist die Durchschnittsbreite von 52-53 mm keineswegs für jeden Mann die richtige.
Zum Glück gibt es inzwischen für jeden Penis das passende Kondom. Das schlankste Kondom hat eine Breite von 47 mm, das breiteste misst 69 mm. Dazwischen liegen viele weitere Kondomgrößen für das individuelle Wohlfühlgefühl beim Safer Sex.
Ein passendes Kondom ist nicht nur angenehmer, sondern auch sicherer. Denn die meisten „Kondomunfälle“ passieren, weil das Kondom entweder nicht richtig angewendet wurde oder nicht richtig abgerollt werden konnte – es ist klar, dass dies bei einem unpassenden Kondom eher passiert.
Die Länge des Kondoms (und somit des Penis) ist übrigens nebensächlich. Für die Wahl des passenden Kondoms kommt es auf die Breite an!

Form

Die meisten Menschen kennen vor allem Kondome mit zylindrischer Form: Diese sind gerade geschnitten, laufen an der Eichel rund zu und haben dann das typisch geformte Reservoir.
Auch die Form bietet jedoch Variation und neue Möglichkeiten, um Dein Gefühl zu steuern: Es gibt Kondome, die unter der Eichel etwas enger oder weiter sitzen; Kondome mit verengter oder weiterer Öffnung; Kondome mit einem Ring im Eichelbereich, was die Erektion verlängern und den Orgasmus hinauszögern kann. Spiel mit unterschiedlichen Formen und teste die Eigenschaften.

Material

Die meisten Kondome werden aus Naturkautschuklatex hergestellt.
Es gibt aber auch latexfreie Kondome aus Polyisopren, Polyurethan oder Vytex.
Diese sind unentbehrlich für Menschen mit Latexallergie oder -unverträglichkeit.
Auch bei anderen Nutzern werden die latexfreien Kondome aber immer beliebter, da das Material sehr geschmeidig und der Geruch sehr angenehm ist. Zudem ist man bei latexfreien Kondomen flexibler in der Wahl des Gleitmittels. Wichtig jedoch: Herstellerangaben beachten und nur Gleitgel verwenden, welches für den Gebrauch mit Kondomen zugelassen ist.

Oberfläche

Neben glatten Kondomen gibt es auch Kondome mit leichten Noppen oder Rillen oder mit beidem. Diese besondere Oberflächenstruktur sorgt für ein Extra an Stimulation. Dies spürt vor allem auch die Frau.
Außerdem gibt es Kondome mit trockener oder besonders feuchter Oberfläche. Normalerweise haben Kondome eine dünne Gleitgelbeschichtung. Trockene Kondome sind – wie der Name sagt – trocken und können bei besonders feuchter Scheide verwendet oder aber mit Gleitgel ganz nach Bedarf kombiniert werden. Manche Paare mögen aber auch das Gefühl der besonders feuchten Kondome und ihrer Gleitfähigkeit.

Wandstärke

Hier geht es um die Dicke des Kondoms. Ein Standardkondom ist heute 0,06 mm dick. Es gibt inzwischen aber noch dünnere Kondome, die dünnsten messen weniger als 0,04 mm. Ein Hauch von Nichts und somit als „besonders gefühlsecht“ eingestuft.
Kondome mit dickerer Wandstärke messen 0,1 mm – immer noch kaum spürbar, aber eben etwas fester. Diese eignen sich zum Beispiel besonders für den Analsex. Auch Männer, die ihre Erektion verlängern und den Orgasmus hinauszögern wollen, greifen gerne zu den etwas stärkeren Kondomen.

Kondomfarbe

Die Welt ist bunt – und auch die Welt der Kondome! Reizvolle farbliche Akzente setzen mit Kondom, ist heute kein Problem mehr.
Rote Kondome sind unter anderem auch beim Sex während der weiblichen Monatsblutung beliebt. Schwarze Kondome haben eine dunkel-geheimnisvolle und edle Ausstrahlung. Kondome glow in the dark sorgen für attraktive Lichteffekte.
Grün, blau, gelb, orange, lila, gold … wähle das, was Dir gefällt. Manche der farbigen Kondome sind zusätzlich aromatisiert.

Aroma

Erdbeer, Banane, Orange, Schoko, Vanille … Oder lieber Sekt, Cognac oder Likör? Kondome begeistern mit immer neuen Aromen – für jeden Geschmack das Richtige!
Besonders beliebt sind diese natürlich beim Oralsex. Aber auch sonst bringen sie Spaß und Abwechslung ins Liebesleben.
Wandstärke
Hier geht es um die Dicke des Kondoms. Ein Standardkondom ist heute 0,06 mm dick. Es gibt inzwischen aber noch dünnere Kondome, die dünnsten messen weniger als 0,04 mm. Ein Hauch von Nichts und somit als „besonders gefühlsecht“ eingestuft.
Kondome mit dickerer Wandstärke messen 0,1 mm – immer noch kaum spürbar, aber eben etwas fester. Diese eignen sich zum Beispiel besonders für den Analsex. Auch Männer, die ihre Erektion verlängern und den Orgasmus hinauszögern wollen, greifen gerne zu den etwas stärkeren Kondomen.

Aktverlängerung

Männer, die sonst eher zu früh kommen, finden mit Kondomen verschiedene Mittel, um die Erektion zu verlängern: ein dünner Ring unter der Eichel, Kondome mit dickerer Wandstärke oder verstärktem Eichelbereich …
Zudem gibt es Kondome mit Benzocaine im Reservoir. Dieses Mittel hat eine vorübergehende leicht betäubende Wirkung auf den Penis, was Deine Empfindungen leicht herabsetzt und zu längerer Standhaftigkeit führt.
Das erfreut natürlich auch die Partnerin.

Passende Kondome finden